Landwirtschaftliche Transporte verlaufen nicht immer den Vorschriften entsprechend

Transporte im öffentlichen Verkehr sind streng reglementiert. Dabei geht es natürlich nicht nur um das Sonntagfahrverbot, sondern auch um die Art und Weise, wie Transporte und vor allem auch Sondertransporte zu erfolgen haben. In der Praxis geht es oft anders zu. Man kann dan schon beim ersten Anblick feststellen, dass nicht immer Profis am Werk sind und das kann zu Risiken im Straßenverkehr führen. Auftraggeber und Auftragnehmer im Berufskraftverkehr sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein und nur Transporte in Auftrag geben bzw. akzeptieren, die auf 100 % sichere Weise durchgeführt werden können. M. Bakkers Transport ist so ein zuverlässiger, spezialisierter Partner, der zum Beispiel landwirtschaftliche Transporte vorschriftsgemäß durchführen kann. Der Fuhrpark dieser Spedition ist in jeder Hinsicht dafür geeignet und die Mitarbeiter verfügen über die notwendigen Fachkenntnisse, damit unnötige Gefahren für alle Beteiligten und nicht zuletzt auch für die anderen Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen werden können.

Landwirtschaftliche Transporte tragen zur Technologisierung der Landwirtschaft bei

Früher hielf man einander noch mit der Heuernte. Das war harte Handarbeit, die oft bei hohen, sommerlichen Temperaturen stattfand und sehr schweißtreibend war. Jetzt spreche ich von längst vergangenen Zeiten. Schließlich verfügen die meisten landwirtschaftlichen Betriebe heutzutage über einen High-Tech Fuhrpark, in den Hundertausende Euro investiert wurden. Die Fahrzeuge werden bei speziellen Fachbetrieben erworben. Diese Hersteller produzieren zum Teil auch maßangefertigte Traktoren, Erntemaschinen, Düngemaschinen und Futterschieber. Anschließend werden landwirtschaftliche Transporte, wie beispielsweise von M. Bakkers Transport durchgeführt, damit die Maschinen bei ihren neuen Besitzern äußerst effektive Arbeit leisten können. Dadurch können landwirtschaftliche Betriebe wachsen und ihre Effizienz erheblich steigern. Das gemeinsame Heuen im Familienkreis gehört damit in unseren Gefilden – meiner Meinung nach leider – wirklich der Vergangenheit an.

Landwirtschaftliche Transporte sind Bestandteil des landwirtschaftlichen Sektors

Ich finde es wirklich nicht nachvollziehbar, weshalb sich so viele junge Leute etwas herablassend über die Landwirtschaft äußern und es kaum in Erwägung ziehen, in diesem Sektor zu arbeiten. Das kommt nicht nur durch den schönen Anblick grasender Kühe auf den Weiden im Allgäu oder in anderen Regionen Deutschlands. Es ist ganz einfach auch ein wichtiger Wirtschaftszweig, der nicht nur die Ernährungssicherheit gewährleistet, sondern auch Arbeitsplätze in anderen Sektoren schafft. Daraus gehen beispielsweise auch landwirtschaftliche Transporte hervor. Davon leben Speditionen, wie zum Beispiel die Firma M. Bakkers Transport. Selbstverständlich gehört außerdem zum Beispiel auch die immer moderner werdende Rinderzucht zum landwirtschaftlichen Sektor. In diesem Zusammenhang entsteht inzwischen auch viel Arbeit für Labore und andere Forschungseinrichtungen.