KFH-Urlaub

Angebote

Günstige Zigaretten kaufen oder selber machen?

Lohnt es sich wirklich günstige Zigaretten zu kaufen? Die Frage stellt sich bei den ständig steigenden Tabakpreisen natürlich so ziemlich jeder Raucher. Theoretisch kann man ja schon beim Discounter günstigere Zigaretten kaufen, doch oftmals sind die Ersparnisse verschwindend gering. Bleiben tun eigentlich nur zwei weitere Methoden: Noch günstiger kaufen oder selbst machen.

 

Günstige Zigaretten aus dem Ausland

Denkt man an günstige Zigaretten aus dem Ausland, dann denkt man sehr wahrscheinlich am Polen. Unsere östlichen Nachbarn haben generell einige Produkte, die bei uns um einiges teuer sind. Treibstoff und Lebensmittel sind beispielsweise immer eine gute Sache, die man direkt mitnehmen kann (vergessen Sie nicht die Zoll).

 

Günstige Zigaretten aus dem Ausland – die Vorteile im Überblick:

–       Die effektiven Kosten sind oftmals günstiger als die Einfuhr aus dem Ausland

–       Hochwertige Stopfmaschinen bereiten einem viele Jahre Freude

–       Tabak gibt es in vielen verschiedenen Sorten für jeden Geschmack, und das jederzeit ohne dem „Zwang“ weit weg zu fahren

 

Günstige Zigaretten aus dem Ausland – die Nachteile im Überblick:

–       Die effektiven Kosten sind oftmals günstiger als die Einfuhr aus dem Ausland

–       Hochwertige Stopfmaschinen bereiten einem viele Jahre Freude

–       Tabak gibt es in vielen verschiedenen Sorten für jeden Geschmack, und das jederzeit ohne dem „Zwang“ weit weg zu fahren

 

Zigaretten selber machen

Wer nicht das Glück hat an der Grenze zu wohnen und nicht unbedingt eine lange Tour machen möchte, der kann seine Zigaretten auch zukünftig ganz einfach selber machen. Dabei wiederum gibt es drei verschiedene Methoden: Zigaretten selber drehen, Zigaretten mit der manuellen Stopfmaschine stopfen oder Zigaretten mit der elektrischen Stopfmaschine stopfen. Ein richtig oder falsch gibt es hier nicht wirklich, denn bei all diesen drei Methoden lässt sich ohne Probleme 50 % sparen.

 

Wie groß ist das Einsparpotential?

50 % selbst klingt schon nicht schlecht, doch wenn man die Summe auf beispielsweise 50 Jahre hochrechnet wird die Zahl sehr beeindruckend.

 

Sie greifen nur gelegentlich zur Zigarette und kommen auf eine Schachtel für 7 € pro Woche? Dann kommen Sie in diesem Beispiel auf immerhin 364 €, was über 50 Jahre 18.200 € sind. Stellen Sie sich nun vor, Sie könnten 50 % sparen: Jedes Jahr 182 € und auf 50 Jahre gerechnet 9.100 € kann man als Gelegenheitsraucher ohne Probleme einsparen.

 

Sie sind Vielraucher und kommen auf eine Schachtel am Tag? Dann landen Sie wiederum bei stattlichen 2.555 € im Jahr und unglaublichen 127.750 € in 50 Jahren. 50 % sparen heißt hier jedes Jahr 1.278 € und auf 50 Jahre gerechnet 63.875 €. Das wiederum ist die Summe, die man für einen durchaus soliden Mittelklassenwagen hinlegt.

 

Zigaretten selber machen – die Vorteile im Überblick:

–       Für jeden gibt es eine geeignete Methode, ob selber drehen, elektrische Stopfmaschine oder manuelle Stopfmaschine

–       Alles was man dafür braucht, bekommt man bei so ziemlich jedem Supermarkt, Discounter, Tabakhändler oder der Tankstelle

–       Das Einsparpotential beträgt stattliche 50 % gegenüber der klassischen Zigarette aus der Schachtel

 

Zigaretten selber machen – die Nachteile im Überblick:

–       Bei Stopfmaschinen fällt der Kauf einer Maschine an, diese subventionieren sich aber schnell von selbst

 

Fazit: Zigaretten aus dem Ausland können sich lohnen, aber eben nur in speziellen Fällen. Wer nahe an der Grenze ins günstige Umland wohnt, für den macht es teilweise nicht einmal einen Unterschied ob man sich nun die Zigaretten aus dem Inland oder eben aus dem Ausland entscheidet. Diese Situation haben aber eben nicht alle, daher ist für die anderen 99 % der Griff zur Stopfmaschine oder zum Drehen der wohl beste Weg um beim Rauchen eine Menge Geld zu sparen.

https://www.blitzrechner.de