Italienische mode

Das Wort Mode stammt aus dem Französischen und bedeutet im eigentlichen Sinne so viel wie Maß, Art und Gemessenes beziehungsweise Erfassten. Mode bezeichnet immer bestimmte Dinge, diese zu tun oder sich anzuschaffen als zeitgemäß. Dabei entscheidet immer die Gesellschaft, was den Nerv der Zeit triff und was nicht. Da sich Geschmäcker wandeln, wandelt sich auch die Mode ständig. Die Gesellschaft, ihr stätiger Fortschritt und Veränderungen bestimmen die aktuelle Mode und was gerade angesagt ist und was nicht.
Jede neue Mode etabliert immer auch neue Denk-, Verhaltens und Gestaltungsweisen ind ganz unterschiedlichen Lebensbereichen.

Mode – ein Begriff für viele Bereiche 

Am geläufigsten ist der Begriff allerdings in der Bekleidungsindustrie. Dabei unterliegen unzählige weitere Phänomene der Mode dem Geist und den Vorlieben der Zeit. Alles, was einer vorherrschenden Meinung oder Geschmack unterliegt, bezieht sich auf das, was gerade in Mode ist. Darunter fallen zum Beispiel ganz simple Angelegenheiten wie die Freizeitgestaltung oder die Wahl des beruflichen Werdegangs, aktuell bevorzugte technische Errungenschaften, die Musik und vieles mehr.
Alles was einem ständigen Wandel unterliegt und über einen bestimmten Zeitraum gesellschaftliche Sitte, Gewohnheit oder Brauch ist, fällt unter den Aspekt der Mode. Kurz gesagt ist die Mode der kurzfriste Ausdruck einer bestimmten Gesellschaft in einer bestimmten Zeit. 

Kleidermode

Der Begriff Kleidermode beschreibt die derzeit angemessene Art sich zu kleiden. In der Kleidermode geht es nicht mehr um den Nutzen, den Kleidung hat, sondern um einen ästhetischen Anspruch und eine ästhetische Ausdrucksform. Es geht darum, was die Gesellschaft im Moment als ansprechend und schön empfindet und im Umkehrschluss am eigenen Leib trägt.

http://www.de.roberto-romero.com/

Gibt es eigentlich richtige Kinderstoffe?

Auf der Suche nach schönen Vorhängen und Bettwäsche für meinen jüngsten Sohn, durchstreife ich die Kaufhäuser. Doch ich kann einfach nichts finden. Die Stoffe in der Kinderabteilung sind zu kindisch. Sie entsprechen einfach nicht dem Alter meines Sohnes. Mit zwölf Jahren will kein Junge mehr Transformers oder Bärchen auf seiner Bettwäsche gedruckt haben. In der Erwachsenenabteilung werde ich aber auch nicht fündig. Hier sind die Muster zu langweilig, einfach zu erwachsen. Karos oder Streifen scheinen mir auch nicht das Richtige für einen Zwölfjährigen zu sein.

Online auf der Suche nach Kinderstoffe

Nachdem mein Einkaufsbummel durch diverse Kaufhäuser mich nicht weitergebracht hatte, machte ich mich online auf die Suche. Ich liebe meinen kleinen Sohn wirklich sehr und möchte sein Kinderzimmer gerne nach seinen Wünschen gestalten. Gibt man online den Begriff Kinderstoffe ein, so erhält man 494.000 Ergebnisse. Unnötig zu sagen, dass ich diese natürlich nicht alle durchgeschaut habe. Unter den ersten Treffen findet sich jedoch auch die Website des Anbieters Kidsfabrics. Kidsfabric wirbt damit die größte Auswahl an fröhlichen Kinderstoffen zu haben. In einem Sortiment von „mehr als 800 verschiedenen Kinderstoffen“ soll man immer genau das finden können, was man sucht. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wird garantiert. Na, so dachte ich mir, da lohnt es sich doch einmal genauer hinzuschauen und zu gucken, ob der Anbieter seine ambitionierten Versprechungen auch einhalten kann.

Auf der Suche nach Kinderstoffen bei kidsfabrics.de

Die Website von kidsfabrics.de ist übersichtlich aufgebaut. Im oberen Bereich findet sich ein Menü. Der erste Link führt zu einer Reihe von Beispielzimmern. Die Beispielzimmer vermitteln eine ersten Eindruck der verfügbaren Kinderstoffe. Es findet sich ein Beispielzimmer für den kleinen Autoliebhaber, die kleine Ballerina oder die kleine Prinzessin. Außerdem findet sich ein stark königliches Zimmer und ein Kinderzimmer, dass ganz im Zeichen von „Winnie the Pooh“ steht. Ich muss zugeben, die Beispielzimmer hauen mich nicht gerade vom Hocker. Allerdings finden sich im Anschluss an die Beispielzimmer auch die Charts der wöchentlich am Besten verkauften Kinderstoffe auf kidsfabrics.de. Hier werde ich schon eher fündig. Besonders begeistert mich ein Muster mit Leuchttürmen und Segelbooten. Mein kleiner liebt das Meer und ein maritimes Flair für sein Kinderzimmer, das würde ihm bestimmt gefallen. Das von mir favorisierte Muster besteht aus 100% Baumwolle und hat eine Gesamtbreite von 140 cm. Der Meterpreis erscheint mir mit 13,95 € überaus fair. Aber bevor ich mich gleich auf das erstbeste Muster festlege, schaue ich erstmal weiter. Unter der Kategorie Kinderstoffe für Jungs finden sich 311 verschiedene Muster. Indianer sind dabei, Krokodile und ein tolles Muster mit Flugzeugen. Außerdem gibt es auch Kinderstoffe mit Baggern, Asterix & Obelix und auch Garfield, der dicke faule Kater fehlt nicht. Sehr schön gezeichnet ist auch das Motiv mit „Hulk“. Pro Seite werden 30 verschiedene Kinderstoffe angezeigt. Bequem kann dann weiter geblättert werden. Durch eine Lupenfunktion kann das Muster vergrößert werden, so dass man sich auch am Computer ein gutes Bild von der letztendlichen Qualität des Drucks machen kann. Es ist ein bisschen schade, dass die unterschiedlichen Kinderstoffe innerhalb der Unterteilung Jungen nicht nach den unterschiedlichen Themen geordnet sind. Dies macht die Suche etwas mühsam, wenn man auf der Suche nach einem bestimmten Motiv ist. Für Leute wie mich, die sich aber in erster Linie einmal inspirieren lassen wollen, ist das System der bunten Mischung eine gute Lösung. Beim Blättern in den Kinderstoffen stoße ich neben gedruckten Motiven auch auf sehr einfach Punkt- und Streifenmuster. Positiv fällt mir auf, dass die Kinderstoffe stets zu 100% aus echter Baumwolle bestehen. Das finde ich sehr gut, da ich wirklich kein Fan von Viscose oder anderen Kunstfasern bin. Man weiß schließlich bis heute nicht genau, inwiefern diese Stoffe schädlich sein können und ich möchte mein Kind wirklich keiner unnötigen Gefährdung aussetzen. Also Daumen hoch für die 100 Prozent Baumwolle! Weiterhin ist es wirklich ganz toll an diesem Onlineshop, dass der Kunde sich Produkte auch nach der Preisklasse aussuchen kann. Schließlich haben nicht alle Kunden gleich viel Geld und es ist einfach deprimierend sich schöne Kinderstoffe anzuschauen, die man dann später doch nicht kaufen kann. Aus diesem Grund ist es möglich sich die Kinderstoffe nach Preisklassen sortiert anzeigen zu lassen. Für den sehr schmalen Geldbeutel beginnt die Preiskategorie bereit bei Null bis fünf Euro pro Quadratmeter. Weiter ist die Wahl zwischen von fünf bis zehn, sowie von zehn bis fünfzehn Euro möglich. Wer gerne viel zahlt, der entscheidet sich für die Preiskategorien fünfzehn Euro bis zwanzig Euro oder zwanzig Euro bis hundert Euro. Aber das schöne ist tatsächlich, dass man bei kidsfabrics.de nicht viel Geld für tolle Stoffe ausgeben muss. Es lassen sich auch wirklich sehr schöne und gleichzeitig günstige Kinderstoffe im Sortiment des Anbieters finden. Vorhin sprach ich davon, dass alle Stoffe aus hundert Prozent Baumwolle bestehen würden. Davon ging ich tatsächlich aus, aber scheinbar gibt es auch eine Auswahl an anderen Textilstoffen. Als Kategorien für die Kinderstoffe stehen nämlich neben hundert Prozent Baumwolle auch noch hundert Prozent Polyester zur Auswahl. Außerdem kann sich der Kunde auch für hundert Prozent Leinen entscheiden. Auch die Wahl von Tüll oder verdunkelnden Stoffen ist möglich. Letzteres bietet sich besonders für die Vorhänge sonniger Kinderzimmer an. Mann will ja schließlich nicht, dass die Kinder mit dem ersten Sonnenstrahl erwachen. Oder sagen wir es einfach so, mann möchte ja auch am Wochenende auch mal ganz gerne ausschlafen. Mit den verdunkelnden Stoffen bleibt es im Kinderzimmer länger dunkel und ihre Kinder schlafen dann automatisch länger.

http://www.kidsfabrics.de/kinderstoffe