KFH-Urlaub

Marketing

4 Tipps für die optimale Produktpräsentation

Kfh-urlaub

Sind Sie im Bereich Gewerbe und Business unterwegs, und machen Sie Ihr Geld damit, Produkte an den Mann zu bringen?  Wenn ja, dann wissen Sie vielleicht schon wie wichtig es ist, ein Produkt richtig und ansprechend für Kundinnen und Kunden zu präsentieren. Neben dem Einkaufen von Bürobedarf, Steuern und dem Kontakt mit Kunden gehört die Präsentation bei fast allen Gewerben in irgendeiner Form dazu. Ein Produkt oder eine Dienstleistung lässt sich manchmal für den doppelten Preis loswerden, denn die Präsentation und Vorstellung gelungen und ästhetisch ist. Wer sich dafür interessiert, Meetyoo Bewertungen zu lesen, kann vielleicht auch von unseren 4 Tipps für die optimal Produktpräsentation profitieren. 

1. Beleuchtung

Wer ein physisches Produkt verkauft, wie zum Beispiel ein Haus, Lebensmittel oder andere Gegenstände, der wird sich kaum vorstellen können wie immens der Unterschied ist, den die richtige Beleuchtung bei der Präsentation eines Produktes macht. Eine ansprechende Beleuchtung macht oft einen wesentlichen Unterschied in dem Gefühl, dass es in Bild oder ein Foto im Betrachter auslösen, und welche Stimmung in der Präsentation transportiert wird. Sie verkaufen Lebensmittel? Dann ist oft ein warmes, einladendes Licht gefragt. Sie sind im Bereich Elektronik unterwegs? Dann eignet sich oft ein klares, eher kälteres Licht, um die vollen Details ihrer Produkte wahrlich ins richtige Licht zu rücken. 

2. Die richtige Auflösung für die richtigen Formate

Wer sich ein wenig auskennt, der wird schon wissen dass Foto nicht gleich Foto ist. Ganz im Gegenteil – welches Format und welche Auflösung ein Bild hat, sollte davon abhängig gemacht werden welche Anforderungen die jeweilige Plattform oder das jeweilige Print Format fordern. Wer denkt, dass ein Bild dass für Instagram formatiert wurde auch in der Zeitung funktionieren könnte, der hat sich leider geirrt. Punkte wie Dpi und Größe sollten für jede Werbung auf Social Media und für jedes Format einzeln berechnet werden, damit Ihre Produkte wirklich in ihrem vollen Glanz zur Geltung kommen können. 

3. Platzierung ist alles

Auch die schönsten Bilder bringen leider wenig, wenn sie niemand zu Gesicht bekommt. Wer sicherstellen möchte, dass die tollen Produktbilder auch wirklich zur Geltung kommen können, der nimmt sich die Zeit um sicherzustellen dass die Bilder auch richtig platziert sind. Text und Bild sollten sich gegenseitig ergänzen, und sich nicht gegenseitig den Blick der Betrachter streitig machen. Zum Thema Platzierung gehört natürlich auch, dass Produktbilder nicht nur innerhalb von Seiten und Annoncen gut eingebettet sind, sondern auch bei Social Media Posts optimal bearbeitet sind.

4. Weniger ist mehr

Viele Leute neigen heutzutage, in ihren Produktbildern mehr transportieren oder vermitteln zu wollen, als notwendig. Die Konsequenz ist oft, dass die Produktbilder mehrere Dinge enthalten, und es für Betrachter erstmal einmal vielleicht gar nicht richtig klar ist, was überhaupt verkauft wird. Wer vermeiden möchte, dass das verkaufte Produkt mit den Accessoires aus dem Hintergrund verwechselt wird, der hält sich vielleicht eher an das alte Maxim der Designschule less is more: das zu verkaufende Objekt sollte im Vordergrund sein, und klar sichtbar als Mittelpunkt sein. Dadurch wird sichergestellt, dass für Kunden klar ist, was zum Verkauf steht.

Archives